ist nun nach Fertigstellung des neuen Busbahnhof

nicht nur per Bahn, sondern auch mit einer der vielen Buslinien erreichbar.
Besonders interessant ist es nun für die Wippraer Touristen, denn von hier starten Busse in alle Richtungen und somit Ausflüge in andere Regionen des Harzes bis hin zum Brocken ermöglichen.

Ferienanlage Harz -

 

Nachfolgend die Presseberichte vom 26.10 2012


Mitteldeutsche Zeitung

Mansfeld-Südharz - Freie Fahrt mit Bus und Bahn in Wippra

VON SOPHIE ELSTNER, 26.10.12,
Wippras Ortsbürgermeisterin Monika Rauhut gibt die Schnittstelle frei.
 
WIPPRA/MZ. Was lange währt, wird endlich gut. Nach mehrjähriger Planungs- und mehrmonatiger Bauphase ist der neue Verkehrsknotenpunkt, die "Schnittstelle" in Wippra, nun seiner Bestimmung übergeben worden. "Damit ist für uns ein Traum in Erfüllung gegangen", sagte Sangerhausens Oberbürgermeister Ralf Poschmann (CDU) zur feierlichen Übergabe.
 
Die Wipperliese
Im Rahmen der Umbaumaßnahmen am Wippraer Bahnhof wurden unter anderem eine Wendeschleife für Busse mit dazugehörigen Haltestellen, Pkw-Stellflächen, Fußwege, Abstellmöglichkeiten für Fahrräder sowie neue Beleuchtungsanlagen geschaffen. Die Bushaltestelle, die sich bislang direkt an der Straße und für Fahrgäste gefährlich nah an einer Böschung befand, wurde verlegt. "Damit hat sich die Situation hier entschärft", so Poschmann.

Und damit man die Vorzüge der neuen Anlage gleich persönlich austesten konnte, reiste der Oberbürgermeister gemeinsam mit einigen anderen Neugierigen mit dem Bus nach Wippra, um dann an der neuen "Schnittstelle" in die "Wipperliese" umzusteigen.

Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Wippra profitieren von der guten Verbindung zum Beispiel auch in den Landkreis Harz durch Busse und Bahnen. Der besucherfreundliche Umbau der neuen "Schnittstelle" soll vor allem auch Touristen anlocken. Sie hätten die Möglichkeit, mit der "Wipperliese" und den Buslinien bis nach Sangerhausen oder mit der Selkebahn sogar bis nach Quedlinburg zu fahren, heißt es von der Stadtverwaltung.

Bis das Projekt aber eingeweiht werden konnte, verging eine lange Zeit der Planung. Bereits in den 1990er Jahren entstand in der Gemeinde Wippra der Gedanke, einen Anbindungspunkt für alle Verkehrsarten zu realisieren. Als Wippra Ortsteil von Sangerhausen wurde, wurde das Vorhaben nicht aus den Augen verloren. "Die Eigenmittel für das Projekt hatten wir bereits angespart, als der Ort noch eigenständig war", erklärte Wippras Ortsbürgermeisterin Monika Rauhut (CDU) damals.

Klaus Rüdiger Malter, Geschäftsführer des Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt, erklärt indes: "Die anspruchsvolle Gestaltung der Schnittstelle ist wichtig für eine touristische Region wie diese. Es ist gut, dass hier investiert wird." Nach einem Vergabeverfahren fiel der Bauauftrag auf ein in Wippra ansässiges Unternehmen. Baubeginn war nach Angaben der Stadt Sangerhausen im September 2011.


Wochen Spiegel Sangerhausen local

Bahnhofsumfeld Wippra ist rundum erneuert

aktualisiert am 26.10.2012 um 14:03:25
 
Wippra/Sangerhausen (WS). Rundum erneuert präsentiert sich das Bahnhofsumfeld in Wippra. Nasa-Geschäftsführer Rüdiger Malter und Oberbürgermeister Ralf Poschmann der Stadt Sangerhausen übergaben kürzlich die neue Drehscheibe des öffentlichen Nahverkehrs. Rüdiger Malter sagte dazu: „In Wippra ist ein ansprechendes Bahnhofsumfeld entstanden. Wippra spielt eine wichtige Rolle für Pendler und Gäste. Von hier aus erkunden Touristen das Wippertal oder andere Regionen des Harzes. An der neuen Schnittstelle werden Bahn und Bus gut miteinander verknüpft. Das macht den Nahverkehr attraktiver und bietet Chancen, neue Fahrgäste zu gewinnen.“ Die Kosten für die Umgestaltung betragen ca. 500.000 Euro. Das Land förderte das Projekt mit 390.000 Euro aus dem Schnittstellenprogramm, das von der Nahverkehrsservicegesellschaft Nasa betreut wird.
Geschaffen wurden zwei barrierefreie Bushaltestellen, 12 überdachte Fahrradstellplätze und 14 P+R-Flächen, eine davon als Behindertenparkplatz. Rad- und Gehwege wurden erneuert.
Die Wipperliese aus Klostermansfeld hat in Wippra Anschluss an die Buslinien 498 in Richtung Sangerhausen und 32 in Richtung Harzgerode.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Facebook - Ferienanlage Harz Twitter - Ferienanlage Harz Instragram - Ferienanlage Harz YouTube - Ferienanlage HarzGoogle+ - Ferienanlage Harz

Ferienangebote

Freizeitangebote

Abenteuer für jung und alt Kletterfels & Rodelbahn

Am Ortsrand von Wippra befindet sich der ereignisreiche Anziehungspunkt für Jung und Alt, die Sommer- und Winterrodelbahn. Auf etwa 1000 Meter Länge erfährt man auf kurvenreicher Strecke einen Nervenkitzel der gelungenen Art.

Weiterlesen ...

Wippra-News